Schulhaus

Startseite


Titel

Durchgeführt von der Klasse 2b



zurück nächster Versuch
Versuch 13:
Eis angeln


"Kann man einen Draht durch einen Eiswürfel ziehen, ohne den Eiswürfel zu beschädigen?"

Du brauchst:

1 Flasche, Eiswürfel, Draht, 2 Tassen zum Beschweren

Das tust du: Lege den Eiswürfel auf die Flaschenöffnung (er darf nicht von alleine herunterfallen!).
Binde an die Enden des Drahts zur Beschwerung jeweils eine Tasse. Lege den Draht nun auf den Eiswürfel und lasse die Tassen jeweils an einer Seite der Flasche herunterhängen (Die Tassen dürfen den Tisch nicht berühren!).

     

Ergebnis und Erklärung:

Der Draht dringt ganz langsam durch den Eiswürfel. Durch den Druck schmilzt das Eis nur am Draht entlang und gibt den Weg frei. Sobald der Draht vorbei ist, gefriert das an dieser Stelle geschmolzene Wasser sofort wieder zu Eis (der Eiswürfel ist ja nicht viel wärmer geworden!). Wenn der Draht durch den Eiswürfel durch ist, hat das Eis sich sozusagen selbst wieder repariert und sieht aus wie vorher.

Dieses Schmelzen durch Druck nützt du übrigens auch beim Schlittschuh fahren aus. Auch hier bildet sich unter deinem Schlittschuh ein Wasserfilm, auf dem du wunderbar dahingleiten kannst, ohne dass das Eis "auftaut". 


zurück nächster Versuch