Schulhaus

Startseite


Titel

Durchgeführt von der Klasse 2b



zurück nächster Versuch
Versuch 1:
Schmelzen


"Gerade habe ich mir so ein schönes Schokoladeneis beim Italiener gekauft, und jetzt läuft mein ganzes Eis die Waffel herunter. Was ist denn da passiert?"

Du brauchst:

1 Teelicht oder eine Kerze,
1 großen Löffel, Alufolie
Testmaterial: Eiswürfel, Speiseeis, Wachs, Schokolade, Zucker, Metall vom "Blei gießen", Butter, Käse, Eiweiß, Eigelb ...

Das tust du:

Umwickle den Löffel mit der Alufolie (um ihn später leichter reinigen zu können) und lege jeweils etwas von dem Testmaterial darauf.

Stelle eine Kerze unter den Löffel und warte, bis er heiß wird (Löffel dabei mit einem Topflappen anfassen oder einen Löffel mit Holzstiel verwenden!).


Ergebnis und Erklärung:

Nach kurzer Zeit fangen einige der Testmaterialien an zu schmelzen.
Besonders schnell schmelzen das Speiseeis und die Butter. Daher beginnt im Sommer auch dein gekauftes Eis schon nach kurzer Zeit, sich zu verflüssigen.
Aber auch die Schokolade, das Wachs und die Eiswürfel schmelzen nach recht kurzer Zeit dahin.
Mehr Hitze braucht man schon für die Bleifiguren.
Sehr spannend ist auch das Schmelzen von Zucker. Riech doch mal! Aber halte den geschmolzenen Zucker nicht zu lange in die Flamme, sonst ...

Es gibt aber auch Materialien, die auf dem heißen Löffel gar nicht schmelzen, z.B. Holz, Kreide oder Papier.

Und so haben wir die Versuche durchgeführt:

Bei allen Versuchen mit offenem Feuer haben wir vorher ein paar Sicherheitvorkehrungen getroffen:
Als Untergrund verwenden wir eine nicht brennbare Glasplatte.
Falls ein Feuer einmal außer Kontrolle gerät, stehen ein Feuerlöscher und eine Löschdecke bereit.
Und zum Ablöschen bzw. Abkühlen von kleineren brennenden Gegenständen ist ein Gefäß mit Wasser gefüllt, in das die brennenden Dinge gekippt werden können (Wasser nicht bei brennendem Öl verwenden!).


So, jetzt kann's aber losgehen.

Mit Holz:
 
Ergebnis: Holz schmilzt nicht.

Mit Orangenschalen:
 
Ergebnis: Orangenschalen schmelzen nicht, die ätherischen Öle verdunsten aber und es riecht deutlich nach Orangen. Werden die Schalen zu lange erhitzt, trocknen sie aus und beginnen schwarz zu werden.

Mit Papier:

 
Ergebnis: Papier schmilzt nicht.

Mit Eiweiß:
 
Ergebnis: Das Eiweiß wird ganz weiß und fest. Nach längerer Zeit bildet sich eine braune Kruste.

Mit Käse:
 
Ergebnis: Der Käse schmilzt zuerst. Nach längerer Zeit wird er wieder fest und knusprig. Er färbt sich etwas bräunlich.

Mit Eigelb:
 
Ergebnis: Das Eigelb wird fest. Das Gelb wird heller.

Mit Seife:
 
Ergebnis: Die Seife schmilzt. Nach kurzer Zeit entsteht ein stechender, unangenehmer Geruch.

Mit Kreide:
 
Ergebnis: Kreide schmilzt nicht.

Mit Zucker:
   
Ergebnis: Zucker schmilzt zunächst. Es entsteht eine zähe, braune Masse ("Karamell"). Wird der Zucker zu lange erhitzt, wird er schwarz und riecht stark verbrannt.

Mit Blei (aus einer Packung "Blei gießen"):
 
Ergebnis: Das Blei schmilzt sehr schnell und wird flüssig.

Mit Wachs:
 
Ergebnis: Das Wachs schmilzt sehr schnell und wird flüssig.

Mit Butter:
 

Ergebnis: Die Butter schmilzt sehr schnell und wird flüssig.

Mit einem Eiswürfel:
 
Ergebnis: Der Eiswürfel schmilzt sehr schnell und wird zu Wasser.

Mit Vanilleeis:
 
Ergebnis: Das Vanilleeis schmilzt sehr schnell und wird zu einem Gemisch aus Milch und Sahne.


zurück nächster Versuch