Schulhaus

Startseite


Naturforscher unterwegs auf der

Beobachtungen und Experimente mit den Forschern der Klasse 1b

zurück

Forscherauftrag 9:
Aus Samen werden Pflanzen


Wozu bilden denn Löwenzahn und Gänseblümchen nach der Blüte so viele Samen?

Du brauchst: Gänseblümchen- und Löwenzahnsamen („Fallschirmchen“), kleine Blumentöpfe, etwas Erde
Das tust du:

Fülle die Blumentöpfe mit Erde
Streue in getrennte Töpfe die Gänseblümchen- und Löwenzahnsamen, bedecke sie mit etwas Erde und halte die Erde in den nächsten Tagen feucht


       

 

4 Wochen später sahen die Töpfe so aus:

 

... und nach insgesamt 6 Wochen so:

  

... und weil das Ansäen so viel Spaß gemacht hat, durfte gleich noch jedes Kind einen eigenen Blumentopf mit einer Kornblume ansäen:

   

Nach 1 bis 2 Wochen erscheinen die ersten Keimlinge:

 

3 Wochen nach Aussaat:



4 Wochen nach Aussaat:

 

6 Wochen nach Aussaat:



Und im Herbst nach etwa einem halben Jahr hat unsere Kornblume
sogar eine Blüte bekommen:

   

So sehen unsere gesammelten und angesäten Margeritensamen nach 4 Wochen aus:



... und so nach etwa 8 Wochen:



Ergebnis und Erklärung:

Nach ein paar Tagen keimen die Samen und langsam wachsen die neuen Pflanzen heran.

Die Pflanzen müssen sehr viele Samen hervorbringen, weil ja nicht jedes Samenkorn auf einen geeigneten Boden fällt und eine neue Pflanze bilden kann.

zurück